Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,
Liebe Freundinnen und Freunde des Schoeler.Berlin, die Ausstellungen sind für den Besucherverkehr wieder geöffnet.

 

Mit gegenseitigem Verständnis für unsere Abstandsregelungen können wir weiter gemeinsam zur Eindämmung

des Coronavirus beitragen und den Besuch genießen.

 

Bleiben Sie gesund, wir freuen uns auf ein Wiedersehen, Oliver Möst und das Team von Schoeler.Berlin

 

Öffnungszeiten: Mittwoch – Samstag von 14 bis 19 Uhr, an Feiertagen bleibt das Schoeler.Berlin geschlossen.

Eintritt frei


Aktuelle Ausstellung:

 

SCHICHTEN

Erinnerung | Glas | Arbeit | Transforming
 

Ausstellung vom 10. Juni bis 08. August 2020

 

In SCHICHTEN wird das Thema 75 Jahre Kriegsende und die Erinnerung an das
Arbeitslager in der Wilhelmsaue der Anstoß unserer Ausstellung sein.
Durch die Medien Fotografie, Glasskulptur und Druckgrafik wird ein sehr breiter
Zugang ermöglicht, die Inhalte werden auf unterschiedlichen Ebenen transportiert.
So können die Besucherinnen und Besucher sich dem Thema Erinnerung annähern
und innerhalb der Ausstellung durch die differenzierte Vermittlung vertiefen.


Mit Arbeiten von: Stanisław Fijałkowski, Jehoshua Rozenman und Hadas Tapouchi

 

 

Begleitende Veranstaltungen während der Ausstellung:

 

Poets‘ Home (Corners) im Rahmen des 21. poesiefestival berlin,
05.06-11.06.2020, mit Texten von: Sonja vom Brocke, Anja Engst,
Maya Kuperman, Maru Mushtrieva, Dean Ruddock und Mathias Traxler,
Abrufbar ab 1. Juni 2020, 18 Uhr auf www.poesiefestival.org

Künstlergespräch mit Jehoshua Rozenman, (Online, in deutscher Sprache),

Termin wird noch bekanntgegeben.

Künstlerinnengespräch mit Hadas Tapouchi, (Online, in englischer Sprache),

Termin wird noch bekanntgegeben.

 

 

SCHICHTEN ist ein Ausstellungspaar:

Das Museum Charlottenburg-Wilmersdorf in der Villa Oppenheim

zeigt weitere Fotografien aus der Serie ‚Transforming‘ von Hadas Tapouchi

vom 13. Juni bis 11. Oktober 2020

Link:  www.villa-oppenheim-berlin.de

 

 

Kooperationen und  Förderungen


Vergangene Ausstellungen:

BILD
Kreis | Sommer | Stoff
 
Die Ausstellung ist verlängert bis zum 30. Mai 2020.
 
Welche Skizzen hat Wilhelm Wach 1824 gezeichnet als er seine Schwester im Schoeler Schlösschen besucht hat ? 
Mit welchen Bildern haben die Menschen ihre Sommerresidenz in Wilmersdorf geschmückt ? 
Die Malereien und Zeichnungen der ehemaligen Bewohnerinnen sind  Fragestellung und Inspiration zu unserer Ausstellung BILD.
Die Bilder an der Wand und die Bilder dazu im Kopf.
 
Mit Werken von: Ina Bierstedt, Silke Bartsch, Frank Diersch, Uli Fischer und Bettina Weiß
 

Da wir die Ausstellung BILD nicht wie gewohnt eröffnen konnten und bis zum 13.05.2020 auch keine Besuche möglich sind,

haben wir uns dazu entschlossen zusätzliches Material auf unserer Webseite zur Verfügung zu stellen.

So können Sie, neben der umfangreichen Fotodokumentation auf unserer Webseite, sich eine Info Broschüre zur Konzeption und einen Onlinekatalog zur Ausstellung als Pdf herunterladen.

Leider gibt es Aufgrund der Auflagen zur Hemmung der Pandemie keine Liveveranstaltungen in der  Ausstellung BILD

 

Lesung in der Ausstellung BILD von Annette Pussert aus Ihrem Roman Nord Nord Ost:

LINK: https://vimeo.com/426891981

 

Finissage mit Konzert ... online:

Improvisation in der Ausstellung BILD von Hannelore (Catherine Lorent / Tom Früchtl)

LINK: vimeo.com/424075048

 

 

Download
BILD Broschüre
Diese Broschüre versucht die Entstehung der Ausstellung und die Verknüpfung zu
den „historischen Bildern“ mit Fotos und kurzen Texten zu verdeutlichen
Schoeler_Bild_broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB
Download
BILD KATALOG
Dieser Onlinekatalog zeigt einen Rundgang durch die Ausstellung.
So können Sie sich vor jeder Arbeit soviel Zeit nehmen wie sie wollen und die Arbeiten auch von Nahem betrachten ...
publikation_Bild.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.1 MB

 

KIND

Zukunft | Jetzt | Geschichte

Eröffnung am Sonntag, den 1. Dezember 2019 von 16 bis 20 Uhr

 

Ausstellung vom 01. Dezember bis 21. Dezember 2019

 

Kuratiert von Susanne Ring und Oliver Möst


Mit Arbeiten von:
Fred Hüning & Rocco Bofinger, Marikke Heinz-Hoek, Gunilla Jähnichen, Thomas Judisch, Niina Lehtonen Braun, Lucas Oertel, "Odette PICAUD",

Florian von Ploetz, Susanne Ring, Matti Schulz und dem Projekt ZUKUNFTSBOXEN - eine Gemeinschaftsarbeit von Maryna Markova, Thomas Wienands

und Schüler*innen aus 7 Berliner Schulen: Gottfried-Keller-Gymnasium, Judith-Kerr-Schule, Kurt-Tucholsky-Oberschule, Nehring-Grundschule, Waldgrundschule, Walter-Gropius-Gemeinschaftsschule und der Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule

 

Begleitende Veranstaltungen

während der Ausstellung „KIND“
 
Präsentation des KinderKulturMonat Berlin von Chris Benedict,

im Anschluss Diskussion mit dem Titel, „Kulturelle Angebote, Kindgerecht und was ist das eigentlich“,

am Donnerstag, den 12.12., um 16 Uhr

Collagenworkshop zum Thema Mother Said, von Niina Lehtonen Braun, 
am Freitag, den 13.12., von 16 bis 19 Uhr
 
Lesung aus dem Buch „65 x Glück“, am Samstag, den 14.12., um 19 Uhr, es liest Luise Pöls
– Ist Glück abhängig von Kultur, Gesellschaft, Religion und Beeinträchtigung? Zwischen den
Geschichten der Kinder liegen viele Zeitzonen: von den Kindern der Schamanen, zu den Kindern
auf Kuba und von der Polarnacht bis zur Sonne Afrikas.


ZUKUNFTSBOXEN - Einblicke in die Projektarbeit mit den Schüler*innen, am Donnerstag,
den 19.12, um 16 Uhr (bis 18 Uhr) Ein Gespräch mit Maryna Markova, Thomas Wienands
und Lehrer*innen der beteiligten Schulen (moderiert von Oliver Möst) 

 


 

STADT

Sand | Wasser | Stein | Menschen

 

Eröffnung am Sonntag, den 29. September 2019 von 17 bis 21 Uhr

 

Ausstellung vom 29. September bis 16. November 2019

 

Künstler*innen der Ausstellung: Georg Klein, Meike Kuhnert & Michel Aniol,
José Chambel-Marques, Birgit Szepanski, Ulrich Vogl, Detlef Wendorf

 

Eine Ausstellung über Utopien und Realitäten, Urban Gardening und Berliner Tafel, Wohnen wollen und Wünschen,
Stadtgesellschaft, den urbanen Raum, Begegnung in unserer Stadt, gemeinsame Gestaltung und Verwaltung.

 

Auswahl begleitender Veranstaltungen

Vortrag zur Wilhelmsaue und Erinnerungskultur im urbanen Raum mit der Künstlerin und Autorin Birgit Szepanski,

anschliessend Diskussion mit der Architekturtheoretikerin Mary Pepchinski,

am Donnerstag, den 10. Oktober um 18 Uhr, in der Villa Oppenheim, www.villa-oppenheim-berlin.de
 
Behindert sein, behindert werden: Der Alltag von Menschen mit Behinderung,
am Freitag, den 18. Oktober von 18 bis 20 Uhr, Dokumentarfilm und
Diskussion im Haus der Nachbarschafft, Straße am Schoelerpark 37

Stadtgefühl(e). Lieder und Texte von und mit Lizzie Libera und Ilka Haederle, am Samstag, den 26. Oktober ab 19 Uhr

Ausblick auf die zukünftige Nutzung des Schoeler.Berlin,
im Anschluss Finissage, am Samstag, den 16. November ab 19 Uhr

 


 

AUGE

Bilder | Menschen | Geschichten


Eröffnung am Sonntag, den 11. August 2019 von 17 - 21 Uhr

 

Ausstellung vom 14. August - 21. September 2019


Künstler: Thomas Fißler, Andreas Trogisch, Edgar Zippel


Der ehemalige Eigentümer und Augenarzt Dr. Schoeler, ist Patron der Foto-Ausstellung „AUGE“

und Namensgeber des Schoeler.Berlin. Eine Ausstellung über unsere Wahrnehmung, was wir sehen

und was wir sehen wollen, Fehlsicht und Weitsicht, die Realität und unser Bild davon.

 

Begleitende Veranstaltungen

während der Ausstellung „Auge“
Anmeldungen bitte unter: info@schoeler.berlin

Schielen, eine audiovisuelle Installation mit Publikums-Interaktion
von Steffi Weismann, am Freitag, den 16. August von 19 bis 21 Uhr

Künstlergespräch mit Thomas Fißler und Edgar Zippel,
am Samstag, den 31. August um 19 Uhr

Hunger, diskursive Werkstatt von Jole Wilcke mit Gästen,
am Freitag, den 6. September ab 19:30 Uhr

Darkbox Camera, Live Foto Aktion von und mit Thomas Nitz,
am Samstag, den 7. September von 14 bis 18 Uhr

Andreas Trogisch und Oliver Möst im Gespräch über Bücher,
am Samstag, den 21. September ab 19:30 Uhr, im Anschluss Finissage  

 


 

STOFF

Schicht | Stoff | Schicht

 

Eröffnung am Sonntag, den 26. Mai 2019 von 17 - 21 Uhr

 

Künstlerinnen: Jutta Eberhard, Katrin Hoffert, Ute Lindner, Kata Unger

Ausstellung vom 26. Mai - 27. Juli 2019


Die Ausstellung „Stoff“ spinnt die Historie der Nutzung des Geländes, als Forschungsfeld für eine Seidenraupenzucht, weiter.
Eine Ausstellung über neue und alte Kleider „machen Leute / machen Textilarbeiter“, Seidenraupenzucht, KünstlerInnen, Wertschätzung
und Wertschöpfung durch Wiederverwertung.

 

Begleitende Veranstaltungen

während der Ausstellung „Stoff“

Essen von Ute Lindner und Bernhard Thome (Kunst & Kochen),
am Donnerstag, den 21. Juni, um 19:30 Uhr

Häkeln ohne Garn - Möglichkeiten der textilen Verwertungskette
am Samstag, den 29. Juni, von 14 – 18 Uhr, Kursleitung: Katrin Hoffert

Künstleringespräch mit Kata Unger, am Samstag, den 06. Juli, um 19 Uhr

(un)sweatshop / (un)workshop, Weiterverarbeitung eigener Kleidung,

am Samstag den 13. Juli, von 14 – 18 Uhr, Kursleitung: Jutta Eberhard  

 


MASKE

Aussen & Innen, Kunst & Grusel
Ausstellung vom 31.März - 18. Mai.2019

 Eröffnung am Sonntag, den 31. März 2019 von 17 – 21 Uhr

 

Mit Arbeiten von: Thomas Behling, Sebastian Bieniek, Mariella Mosler, Susanne Ring, Stoll & Wachall

Eine Ausstellung zum Schein und Sein, zu Vorstellungen und Vorurteilen,
über die Lust sich zu verkleiden, den Winter vertreiben und den
Nachbarn erschrecken, Vermummungsverbot und Charaktermaske.

Kuratiert von Susanne Ring und Oliver Möst

Begleitende Veranstaltungen
während der Ausstellung „MASKE“

Künstlergespräch mit Thomas Behling
am Samstag, den 13. April um 19:00 Uhr

Lesung „Edgar Allan Poe: Die Maske des roten Todes“
& Konzert mit „The Snark“ (psychedelic surf guitar),
am Samstag, den 27. April um 19:30 Uhr

Performance Workshop mit Stoll & Wachall am Samstag, den 11. Mai
von 16 - 20 Uhr, info@schoeler.berlin / max 8 Teilnehmer

© Fachbereich Kultur Charlottenburg-Wilmersdorf

Schoeler.Berlin
Wilhelmsaue 126 · 10715 Berlin
www.schoeler.berlin
info@schoeler.berlin

 

Öffnungszeiten:
Mittwoch – Samstag von 14 bis 19 Uhr

An Feiertagen bleibt das Schoeler.Berlin geschlossen

Eintritt frei

 

Barrierefreiheit:

Das Schoeler.Berlin ist eingeschränkt barrierefrei, wir bitten um Kontaktaufnahme per E-mail für individuelle Lösungen unter

info@schoeler.berlin.

 

Schoeler.Berlin ist eine Einrichtung des Bezirksamtes

Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin/Fachbereich Kultur

 

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Schoeler.Berlin

über U7 / U9 Berliner Straße (500 m) · S-Bahn / U-Bahn Bundesplatz (1 km),

U7 Blissestraße, schöner Fussweg durch die Wilhelmsaue

Busse 249, 104 (N42 /N7) Berliner Straße und 101 / 310 Am Volkspark