Aktuelle Ausstellung

 

STADT

Sand | Wasser | Stein | Menschen

 

Eröffnung am Sonntag, den 29. September 2019 von 17 bis 21 Uhr

Ausstellung vom 29. September bis 16. November 2019

 

Künstler*innen der Ausstellung: Georg Klein, Meike Kuhnert & Michel Aniol,
José Chambel-Marques, Birgit Szepanski, Ulrich Vogl, Detlef Wendorf

 

Eine Ausstellung über Utopien und Realitäten, Urban Gardening und Berliner Tafel, Wohnen wollen und Wünschen,
Stadtgesellschaft, den urbanen Raum, Begegnung in unserer Stadt, gemeinsame Gestaltung und Verwaltung.

 

 

Auswahl begleitender Veranstaltungen

Künstlergespräch mit dem Klangkünstler georg klein über Klangkunstprojekte in der Stadt,

am Freitag, den 8. November um 19:00

Ausblick auf die zukünftige Nutzung des Schoeler.Berlin,
im Anschluss Finissage, am Samstag, den 16. November ab 19 Uhr

Zeichnen für alle, immer am Donnerstag, von 18 bis 20 Uhr
Kursleitung: Katrin Hoffert
 

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.

 

 

 

 


Kommende Ausstellungen:

 

Abbildung: Fred Hüning, o.T. (Tiger) aus dem Buch hope, 2016
Abbildung: Fred Hüning, o.T. (Tiger) aus dem Buch hope, 2016

 

KIND


Eröffnung am Sonntag, den 1. Dezember 2019 von 16 bis 20 Uhr
Ausstellung vom 01. Dezember bis 21. Dezember 2019

Mit Arbeiten von:
Fred Hüning & Rocco Bofinger, Marikke Heinz-Hoek, Gunilla Jähnichen, Thomas Judisch, Niina Lehtonen Braun, Lucas Oertel, "Odette PICAUD",

Florian von Ploetz, Susanne Ring, Matti Schulz und dem Projekt ZUKUNFTSBOXEN - eine Gemeinschaftsarbeit von Maryna Markova, Thomas Wienands

und Schüler*innen aus 7 Berliner Schulen: Gottfried-Keller-Gymnasium, Judith-Kerr-Schule, Kurt-Tucholsky-Oberschule, Nehring-Grundschule, Waldgrundschule, Walter-Gropius-Gemeinschaftsschule und der Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule


 

 

Vergangene Ausstellungen:

 

 

 

AUGE

Bilder | Menschen | Geschichten


Eröffnung am Sonntag, den 11. August 2019 von 17 - 21 Uhr

 

Ausstellung vom 14. August - 21. September 2019


Künstler: Thomas Fißler, Andreas Trogisch, Edgar Zippel


Der ehemalige Eigentümer und Augenarzt Dr. Schoeler, ist Patron der Foto-Ausstellung „AUGE“

und Namensgeber des Schoeler.Berlin. Eine Ausstellung über unsere Wahrnehmung, was wir sehen

und was wir sehen wollen, Fehlsicht und Weitsicht, die Realität und unser Bild davon.

 

 

 

 


 

STOFF

Schicht | Stoff | Schicht

 

Eröffnung am Sonntag, den 26. Mai 2019 von 17 - 21 Uhr

 

Künstlerinnen: Jutta Eberhard, Katrin Hoffert, Ute Lindner, Kata Unger

Ausstellung vom 26. Mai - 27. Juli 2019


Die Ausstellung „Stoff“ spinnt die Historie der Nutzung des Geländes, als Forschungsfeld für eine Seidenraupenzucht, weiter.
Eine Ausstellung über neue und alte Kleider „machen Leute / machen Textilarbeiter“, Seidenraupenzucht, KünstlerInnen, Wertschätzung
und Wertschöpfung durch Wiederverwertung.

 

 

 

 


MASKE

Aussen & Innen, Kunst & Grusel

vom 31. März - 18. Mai 2019

 

Eröffnung am Sonntag, den 31. März 2019 von 17 – 21 Uhr

Mit Arbeiten von: Thomas Behling, Sebastian Bieniek,
Mariella Mosler, Susanne Ring, Stoll & Wachall

 

Eine Ausstellung zum Schein und Sein, zu Vorstellungen und Vorurteilen,
über die Lust sich zu verkleiden, den Winter vertreiben und den
Nachbarn erschrecken, Vermummungsverbot und Charaktermaske.

Kuratiert von Susanne Ring und Oliver Möst

 

 

 

 

© Fachbereich Kultur Charlottenburg-Wilmersdorf

Schoeler.Berlin
Wilhelmsaue 126 · 10715 Berlin
www.schoeler.berlin
info@schoeler.berlin

 

Öffnungszeiten:
Mittwoch – Samstag von 14 bis 19 Uhr
Eintritt frei

 

Barrierefreiheit:

Das Schoeler.Berlin ist eingeschränkt barrierefrei, wir bitten um Kontaktaufnahme per E-mail für individuelle Lösungen unter

info@schoeler.berlin.

 

Schoeler.Berlin ist eine Einrichtung des Bezirksamtes

Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin/Fachbereich Kultur

 

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Schoeler.Berlin

über U7 / U9 Berliner Straße (500 m) · S-Bahn / U-Bahn Bundesplatz (1 km),

U7 Blissestraße, schöner Fussweg durch die Wilhelmsaue

Busse 249, 104 (N42 /N7) Berliner Straße und 101 / 310 Am Volkspark